Zusatzausbildung

Homöopathie

 

Die Homöopathie ist  eine altenativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den ab 1796 veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann beruht.

Ihre wichtigste Grundannahme ist das von Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur, Hahnemann). Danach solle ein homöopathisches Arzneimittel so ausgewählt werden, dass es an Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen kann wie die, an denen der Kranke leidet.

 

K-Taping

(auch Medizinisches -Taping, Kinesiologisches -Taping oder Physio-Taping genannt)

Die Haut als größtes Organ des Menschen hat eine Vielzahl von Rezeptoren, die äußere Einflüsse aufnehmen und gezielt an tieferliegende Rezeptoren oder über die Reflexbögen der Wirbelsäule weiterleiten.

Die Medizin versucht diese Fähigkeit der Haut und das Zusammenspiel der Organsysteme zu nutzen. Die elastischen Tapes ermöglichen, durch speziell erlernte Anlagetechniken, Einfluss auf dieses Verbundsystem zunehmen.

So kann in der Schwangerschaft und im Wochenbett ohne Medikamente Einfluss auf z.B. Muskelverspannungen, Rückenschmerzen und Ödeme genommen werden.

 

Aktuelles

Leider kann ich erst wieder Schwangere mit errechnetem Termin ab Februar 2018  annehmen.

 

 

 

 

Wenn sie keine Hebamme gefunden haben, melden sie dies bitte dem Deutsche Hebammen Verband e.V. unter

http://www.unsere-hebammen.de/mitmachen/unterversorgung-melden/